Giessbachfälle – Kraftort in der Schweiz

26. September 2010

Hoch über dem Brienzer See im Kanton Bern findet ihr einen phänomenalen Kraftort, welcher in doppelter Hinsicht eine Besonderheit darstellt: die Giessbachfälle. In mehreren Stufen ergießen sich die Wasserfluten vom Berg herab und verschaffen dem zwischen alten, hohen Laubbäumen verlaufenden Wasserspiel eine nahezu mystische Atmosphäre. Die doppelte Besonderheit liegt darin, dass zum einen das hohe Erdmagnetfeld von ca. 200.000 Bovis deutlich spürbar ist, zum anderen ist dieser Ort überaus reich an aufgeladenen Ionen. Wie bei allen naturbelassenen Wasserfällen bildet das Wasser Wirbel, und es entsteht eine Art elektrische Kraft, so dass die Giessbachfälle einen außerordentlichen, natürlichen Regenerator bilden. Am Fuße des Wasserfalls steigt die Vitalität des Besuchers dank der negativen Ionen, die man dort einatmet. Hierbei muss gesagt werden, dass negative Ionen nicht als schlecht zu deuten sind – im Gegenteil. Pro Kubikzentimeter Luft atmet man am Fuße eines Wasserfalls ca. 50.000 negative Ionen ein. Zum Vergleich: In einem geschlossenen Raum existieren nur 10 – 20 negative Ionen pro Kubikzentimeter Luft, nach einem Gewitter sind es 1.500 bis 2.500. Ich besuchte die Giessbachfälle im April 2010 bereits zum zweiten Mal. Glücklicherweise führten sie zu dieser Zeit nicht zu viel Wasser, denn bisweilen, gerade nach einem längeren Niederschlagszyklus, fallen gewaltige Wassermassen den Berg hinunter, so dass man am Fuße der Fälle nicht sitzen und meditieren könnte. So aber war es ohne weiteres möglich dort zu verweilen und die wunderbare Resonanz dieses Kraftortes  auf sich wirken zu lassen.

Eine weitere Besonderheit der Giessbachfälle besteht darin, dass du dort das sauberste natürliche Wasser vorfindest, welches ohne weiteres trinkbar ist. Mit einen TDS Messgerät (Digitales TDS Messgerät zum Überprüfen der Leitfähigkeit von im Wasser gelösten Stoffen. TDS steht für „Total dissolved Solids“) konnte ich dort im Wasserlauf einen Wert von 70 ppm messen (ppm = particles per million), was auf eine sehr gute Qualität hinweist.  Zum Vergleich: Das Trinkwasser im hiesigen Leitungsnetz in Burg bei Magdeburg hat einen Wert von 290 ppm, welcher wegen der damit nachgewiesenen Belastung mit sog. gelösten Stoffen (Kalk, Schwermetalle etc.) nicht berauschend ist.

Um dir einen besseren Eindruck zu verschaffen, habe ich von diesem phänomenalen Ort ein Video produziert. Das Video habe ich mit einemPanasonic HDC-SD66 Full HD Camcorder mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel gedreht. Die Musik ist eine elektronische Variation des Titels „Evening Falls“ von Enya, die ich ebenfalls selbst arrangiert habe.

Mein Tipp:
Diesen tollen Ort mit dem besonderen Bewusstsein aufsuchen, dass er dir etwas vermitteln kann, was du so noch nie gefühlt haben dürftest. Wenn du dort einen Stein aus dem Wasser holst und ihn mitnimmst, wirst du die Kraft des Ortes noch zu Hause spüren können. Der Stein kribbelt in der Hand und das hört auch nach Monaten nicht mehr auf.

Standortbestimmung der Giessbachfälle bei Google Map

Hintergrundinformationen zur Wirkung des natürlichen Erdmagnetfeldes auf den menschlichen Organismus findest du hier: “Die Kraft aus der Erde”


Aareschlucht – Kraftort in der Schweiz

12. August 2010

Diese sehr enge Schlucht mit steil aufragenden Felswänden, die sich fast senkrecht überhängend über dir erheben, ist ein Ort der Kraft. Mit 200.000 Bovis einer der Kraftorte schlechthin. Wenn du in die Schlucht gehst, dann merkst du es sofort. Nimm dir einen Stein vom Boden in die linke Hand und wirst ein Kribbeln spüren. Achtung: Die Schlucht ist nichts für herzkranke Menschen.

Die allgemeine Erklärung zur Aareschlucht wird bei Wikipedia.org wie folgt gegeben:

„Die Aareschlucht ist eine Klamm bei Meiringen im Berner Oberland in der Schweiz. Sie wird von der Aare durchflossen und erhöht deren Fliessgeschwindigkeit erheblich. Die Aare verlässt die Schlucht mit fast 12 km/h. Ein Kalk-Felsriegel zwischen Innertkirchen und Meiringen, der Kirchet, behinderte den Abfluss der Aare aus dem Grimselgebiet. Die Schmelzwasser unter dem eiszeitlichen Aargletscher kerbten sieben Schluchten in diesen Felsriegel ein. Die heutige Aareschlucht ist die jüngste der verschiedenen Quer- und Längsschluchten. Die Länge der Aareschlucht beträgt 1400 Meter. An ihrer engsten Stelle ist die Schlucht einen Meter breit; die höchste Seitenwand ragt 180 Meter hoch über den Fluss. 1888 wurde die Schlucht zugänglich gemacht. Man erstellte einen Laufsteg und 1912 kam eine Abendbeleuchtung dazu. Die Schlucht ist von Anfang April bis zum 1. November täglich geöffnet und man kann sie über die Stege und kleinere Umgehungstunnel durchschreiten. Beim Eingang West auf der Meiringer Seite steht die Bahnstation Aareschlucht West und beim Eingang Ost auf Innertkirchen-Seite die Tunnelhaltestelle Aareschlucht Ost derMeiringen-Innertkirchen-Bahn.“

Standortbestimmung der Aareschlucht bei Google Map

Hintergrundinformationen zu Kraftorten und der Bedeutung des Erdmagnetfeldes für den menschlichen Organismus

Um dir einen besseren Eindruck zu verschaffen habe ich von diesem phänomenalen Ort ein Video produziert. Das Video habe ich mit einem Panasonic HDC-SD66 Full HD Camcorder mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel gedreht. Die Musik ist eine elektronische Variation des Titels „Orinco Flow“ von Enya, die ich ebenfalls selbst gemacht habe.  Die Beschreibung der Aareschlucht mit Worten erscheint angesichts der unbeschreiblich schönen Bilder im Video als unlösbares Unterfangen.


Angstlöschung ganz einfach

31. Mai 2010

Angst zu haben, ist ein ganz normales Gefühl. Angst begegnet uns jeden Tag. Meist läuft sie uns schon über den Weg, wenn wir frühs die Zeitung aufschlagen oder im Radio die Nachrichten hören. Ein Bericht über einen Flugzeugabsturz bringt uns dazu, unsere Angst vorm Fliegen zu erneuern, die neuesten Nachrichten zur Weltwirtschaftskrise lassen uns um unsere Zukunft zittern und ein frisch mutierter Kaninchenvirus lässt uns sorgenvoll auf die Menschen in unserer unmittelbaren Nähe schauen. Bei derlei News frage ich mich immer: Was wäre, wenn wir die Nachrichten einfach mal ein paar Wochen ignorieren würden? Gewiss würden wir weiterleben, vielleicht aber völlig anders. Aber gegen so einen Vorschlag steht die Angst, dass wir irgendetwas verpassen könnten. Das ist wie eine Droge, von der man scheinbar nicht loskommt.

Der Mediendienst ExtremNews berichtet über ein von ihm mit dem britischen Geistheiler Karma Singh durchgeführtes Videoexperiment.

ExtremNews schreibt auf seiner InternetSeite: „Die überwältigende Resonanz der Rückmeldungen, die uns aufgrund des am 19. März gestarteten Fernheilungsexperimentes erreicht hat, zeigt, dass Fernheilung auch per Video möglich zu sein scheint. Der englische Geistheiler Karma Singh, mit dem wir gemeinsam das Experiment durchgeführt haben, hat nun noch eine Steigerung vorbereitet. Da das Thema „Angst“ eine generelle Grundlage für Probleme aller Art bildet, bietet Karma Singh allen Personen, die sich von Ängsten befreien wollen, die Möglichkeit an, sich an dem neuen sensationellen Experiment der `Angstlöschung per Video´ kostenfrei zu beteiligen.“

Alle Hintergründe zum FernheilungsExperiment von ExtremNews mit dem englischen Geistheilter und Buchautor Karma Sing findest du mit diesem Link auf die InternetSeite von ExtremNews.

Die Videos zur Angstlöschung wurden beim Internetdienst Youtube eingestellt und wurden nachfolgend verlinkt. Ich habe mir die Videos mehrmals angeschaut und habe selbst erstaunliche Veränderungen festgestellt. Wenn jetzt einige auch sagen sollten, dass das völliger Quatsch ist, dann sollten sie sich zumindest das erste Video anschauen, vielleicht kommt auch der eine oder andere Skeptiker zu einer erstaunlichen Veränderung. Wie das Ganze funktioniert, sollte letztlich egal sein, was zählt, ist das Ergebnis … man kann seine Ängste loswerden.

Video zur Angstlöschung Teil 1

 Video zur Angstlöschung Teil 2

Video zur Angstlöschung Teil 3

Rechtlicher Hinweis:
Alle Bild- und Text-Imformationen dienen lediglich der Berichterstattung und nicht der Verwertung im Sinne des Marken- und Urheberrechtes.



Ted Chambers – Videokreationen für die Seele

15. März 2010


Ted Chambers schafft wunderschöne Videos, bei denen Klang, Frequenzen, Farben- und Lichtspiel perfekt abgestimmt sind und beim Hinschauen und Hinhören die Seele des Betrachters berühren. In Toronto geboren, aufgewachsen in Miami, lebt er jetzt in Chicago. Ursprünglich genoss er eine Ausbildung am Theater und arbeitet heute als Kameramann, Herausgeber und Produzent. Ted Chambers hat eine Leidenschaft für die Avantgarde und subkulturelle Bewegungen. Nach seiner Überzeugung können bewegte Bilder die Tiefe von Bedeutungen und Ideen vermitteln. Er nennt sich selbst Videot, was einem Wortspiel aus Video und Ideot entspricht. Über 2,6 Millionen Aufrufe seiner ArtVideos zeigen, dass Ted Chambers bei Youtube kein unbeschriebenes Blatt mehr ist und seine Videos sich hinter den Hits mancher Popstars nicht zu verstecken brauchen. Das hier vorgestellte Video „Angel Meditation“ wurde allein 2,23 Mio mal aufgerufen. Weitere interessante Videos könnt ihr im Kanal von Ted Chambers bei Youtube anschauen. Hier ist der Link:

http://www.youtube.com/user/TedChambers

————————–

Rechtlicher Hinweis:

Alle Bild- und Text-Imformationen dienen lediglich der Berichterstattung und nicht der Verwertung im Sinne des Marken- und Urheberrechtes.


Kraftorte in der Schweiz

12. Februar 2010

In meinem Artikel “Die Kraft aus der Erde” hatte ich bereits angekündigt, dass ich mehrere Kraftorte in der Schweiz vorstellen würde, die ich bereits zusammen mit einer Heilerin aus Magdeburg besuchen durfte. Am besten lässt sich das durch Videoaufnahmen zeigen, daher ist es wohl am einfachsten, dass ihr euch das von mir produzierte Video bei Youtube anschaut. Natürlich kann das Video nicht die Kraft vermitteln, welche man verspürt, wenn man diese Orte aufsucht. Zunächst muss man sich langsam an die geballte Ladung des Erdmagnetfeldes gewöhnen, dann aber bekommt man ein unweigerlich aufkommendes Gefühl der Allpräsenz einer machtvollen Energie, die man mit Worten kaum beschreiben kann. Aber Vorsicht, dass Ganze ist nichts für Leute mit Herzschrittmacher und herzkranke Menschen. Eigentlich sollte vor dem Eingang der Aareschlucht ein Warnschild für herzschwache Menschen aufgestellt werden, da sich hier die ganze Energie auf einen sehr engen Raum konzentriert.

Mein Tipp:
Diese tollen Orte mit dem besonderen Bewusstsein aufsuchen, dass sie dir etwas vermitteln können, was du so noch nie gefühlt haben dürftest. Wenn du dort einen Stein aufhebst und ihn mitnimmst, wirst du die Kraft des Ortes noch zu Hause spüren können. Der Stein kribbelt in der Hand und das hört auch nach Monaten nicht mehr auf.

Zu den Örtlichkeiten:

Aareschlucht – Innertkirchen (200.000 Bovis)
Standortbestimmung der Aareschlucht bei Google Map

Giessbachfälle – Brienz (200.000 Bovis)
Standortbestimmung der Giessbachfälle bei Google Map

Aesch / Forch (750.000 Bovis)
Standortbestimmung von Aesch / Forch bei Google Map


Culcha Cundela – Schöne neue Welt

5. September 2009

Die Gruppe Culcha Candela rüttelt mit ihrem neuen Video „Schöne neue Welt“ an den Grundfesten des modernen Ego-Bewusstseins. Der Song, welcher mit einen durchschlagenden Text versehen ist, ist es wert, hier vorgestellt zu werden. Nachfolgend gebe ich den Text wieder, der keine weitere Kommentierung benötigt:

Schöne neue Welt

Die Welt geht unter doch bei uns is Party Halli Galli,
Alles im Eimer doch wir hüpfen wie bei Dalli Dalli,
Jeder sagt es Klima ist ne Riesenkatastrophe,
Doch bald brauchen wir nur noch Bikini und ne Badehose,
Ich will mehr Fastfood fressen, wer braucht schon Regenwald,
Solang mein Konto voll ist und für mich noch Luft zum Leben bleibt,
Alle sind Hammer drauf keiner baucht mehr Angst zu haben,
Keiner wird mehr krank weil wir eh schon jede Krankheit haben,
Und fliegt das Kraftwerk in die Luft fängt jeder an zu strahlen …

Hey… Herzlich willkommen, herzlich willkommen,
In unserer schönen neuen Welt.
Ab heute bleibt nichts wie es war, alles wird auf den Kopf gestellt.
Herzlich willkommen, herzlich willkommen,
In unserer schönen neuen Welt.
Was morgen wird ist scheißegal, wir feiern bis alles zerfällt.

Überall sind Kameras, was für ne Riesenshow,
Egal wer meine Daten hat, ich hab mein eigenes Video,
Dank Überwachungsstaat kann ich jetzt selig schlafen,
Jeder hat nen Chip im Kopf liegt im Bettchen zählt die Schafe,
Alle sind fröhlich ham ihr Botoxlächeln aufgesetzt,
Fett abgesaugt und weg die Nase sitzt jetzt auch perfekt,
Wir können so viel aus uns machen auch für kleines Geld,
Brust raus, Bauch rein, schön wie aus dem Ei gepellt,
Aufgestellt in Reih und Glied, ein hoch auf unsre heile Welt,

Hey… Herzlich willkommen, herzlich willkommen,
In unserer schönen neuen Welt.
Ab heute bleibt nichts wie es war, alles wird auf den Kopf gestellt.
Herzlich willkommen, herzlich willkommen,
In unserer schönen neuen Welt.
Was morgen wird ist scheißegal, wir feiern bis alles zerfällt.

Uns geht es blendend, alles Lüge was die Zeitung sagt,
Ich betreibe Klimaschutz, mein Auto fährt mit Treibhausgas,
Von wegen Öl geht aus die lügen doch die Ölstaaten,
Es gibt genug wenn sogar Enten schon in Öl baden,
Die Erde füllt sich weiter und es geht immer schneller,
Halb so wild, zum Glück ham wir ne zweite Welt im Keller,
Wozu den Kopf zerbrechen, es kann so einfach sein,
Lasst uns einfach mit Computerspielen unsre Zeit vertreiben,
Herzlich willkommen hier bei Jubel Trubel Heiterkeit.

Hey… Herzlich willkommen, herzlich willkommen,
In unserer schönen neuen Welt.
Ab heute bleibt nichts wie es war, alles wird auf den Kopf gestellt.
Herzlich willkommen, herzlich willkommen,
In unserer schönen neuen Welt.
Was morgen wird ist scheißegal, wir feiern bis alles zerfällt.


DSDS Annemarie und das Gesetz der Anziehung

29. März 2009

anmie-engel-teufel-450pxEs ist schon etwas besonderes vom „Pop-Titanen“ Dieter Bohlen als „Everybodys Arschloch“  und neuerdings als „Bitch“ (siehe weiter unten) betitelt zu werden. Damit gemeint ist Annemarie Eilfeld, 18 jährige Finalistin bei der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Man muss sie mögen oder hassen, so jedenfalls sehen es Millionen Fernsehzuschauer. Die Frau spaltet die Nation! Annemarie ist die einzige Kandidatin aus dem Osten, die es bei einer der bisherigen Staffeln überhaupt ins Finale der besten 10 geschafft hat. Sie polarisiert und kommt trotz aller Unkenrufe immer weiter. Sie steht immer als letzte der Kandidaten, die auf dem heißen Abschusspodest verweilen müssen, aber ein jedes mal trifft es den Mitkonkurrenten. Annemarie ist weiter! „Alle“ sind doch gegen sie, wie geht das? Da meinen viele, dass RTL da mogelt, denn man stelle sich die künftigen Mottoshows ohne Bohlen’s „E-Arschloch“ vor. Langweilig! Niemand mehr da, auf dem man rumhacken könnte. Die Einschaltquoten rauschen runter! Eine schreckliche Vorstellung. Nachdem Annemarie so ziemlich jeden Fokus auf sich zog – wohl mehr unbewusst als bewusst – und „Skandal“ um „Skandal“ immer mehr Medieninteresse nach sich zieht, fragt man sich, wie konnte es denn soweit kommen?  Die Frage ist ganz einfach zu beantworten. Hier wirkt das Gesetz der Anziehung in bester Form. Je mehr Menschen Annemarie „bekämpfen“ und sich gegen sie stellen, um so mehr Aufmerksamkeit bekommt sie. „Das was du bekämpfst, dem gibst du Bestand!“ so heißt es im Bestseller „The Secret“, welcher sich mit dem Gesetz der Anziehung befasst. Danach gebe ich jeder Sache, gegen die ich „kämpfe“ noch mehr Energie, als sie vorher schon hatte. Zitiert wird unter anderem Mutter Teresa, welche einmal gesagt hatte: „Ich werde niemals zu einer Anti-Kriegs Demo gehen aber zu einer Friedensversammlung können Sie mich gerne einladen“. Sie hatte das Prinzip verstanden. Zu deutsch: Das Gegen-Etwas-Sein fördert das, wogegen man ist. Wenn man also dem wogegen man ist, keinen Bestand verschaffen möchte, so sollte man ihm tunlichst alle Aufmerksamkeit entziehen. Annemarie ist hier so ein schönes Beispiel, dass ich persönlich, der eigentlich den ganzen DSDS Rummel nicht verfolgte, hier mal eine Ausnahme mache. Ich bin auf diese Frau, die man so „hasst“ aufmerksam geworden und ihr gilt insofern mein ganzer Respekt. Es ist einfach nur amüsant und spannend zu verfolgen, welche „Skandale“ sich da noch alles auftun werden. Ich glaube, es ist völlig egal, wie die Sache für Annemarie bei DSDS ausgeht, sie hat dank des Gesetzes der Anziehung so viel Puplicity erhalten, dass es alle Male für eine Karriere reichen dürfte. Wie auch immer! Der neueste „Skandal“ der mich schmunzeln lässt: Ihr achso geheimes Video. Schauen wir doch mal rein … und auch wenn wir sie noch so wenig leiden können (gilt nicht für mich), wir schauen es doch an und geben ihr weitere Aufmerksamkeit!

Video von Annemarie Eilfeld

Sun and Moon from Parcy Vall Productions on Vimeo.

Dieter Bohlen nennt Annemarie Eilfeld „Bitch“

Nachtrag vom 18. April 2009

Äußerstes Erstaunen muss die Tatsache hervorrufen, dass Dieter Bohlen Annemarie Eilfeld während der Mottoshow des heutigen Tages als „Bitch“ bezeichnete. Laut dict.leo.org ergibt sich herfür eine sehr umfangreiche Variantenvielfalt an Übersetzungsbegriffen, welche der jungen Frau allesamt nicht schmeicheln dürften. So steht Bitch für: die Hündin, die Hure, die Ische, das Miststück, die Nutte, das Raabenas, die Schlampe, das Weibchen, das Weibsstück, die Zicke. Diese Betitelung ist daher sehr zweideutig und in jedem Falle weit unter der Gürtellinie. Hier fragt man sich, wie Herr Bohlen reagieren würde, wenn man ihn öffentlich vor einem Millionenpuplikum mit einer ähnlichen Kategorie an Subjargon betiteln würde. Einmal mehr zeigt es sich, dass hier wohl nicht mehr objektive Kriterien an den Tag gelegt werden, sondern einfach nur eine abgrundtiefe Abneigung öffentlich zur Schau gestellt wird. Aber Herr Bohlen hat da wohl nichts begriffen, denn das alles wird Annemarie nicht stoppen können. Dank sei dem Gesetz der Anziehung.

Hinweis zum Urheberrecht:
Zur Artikelgrafik weise ich darauf hin, dass diese von mir  auf der Grundlage eines Fotos eines anderen Urhebers (Fotograf Stefan Gregorowius) erstellt wurde. Diese Grafik ist als neues urheberrechtliches Werk zu betrachten. Das ursprüngliche Foto diente als Ausgangswerk und Anregung für die abgebildete Grafik. Diese erscheint als selbstständiges neues Werk weil das Motiv, Gesicht und Teil des Oberkörpers der Annemarie Eilfeld unter der künstlerischen Idee des Engels und Teufels vor neuen farblichen Hintergründen (Himmel und Hölle) in einem neuen Format gestaltet wurde. Darüber hinaus wurde das Werk per Hand mittels eines Zeichenpads am PC gezeichnet. Die Lichtverhältnisse wurden gegenüber dem Ursprungsfoto entscheidend verändert.  Es handelt sich nicht mehr um das Ursprungsfoto sondern um eine neue künstlerische Grafik. Diese Grafik ist somit als neues urheberrechtliches Werk zu betrachten. Die Erstellung neuer urheberrechtlicher Werke auf der Grundlage anderer urheberrechtlicher Werke ist nach deutschem Recht legal. Ich verweise hierzu auf § 24 des deutschen Urheberrechtsgesetzes wo es heißt:

„Ein selbständiges Werk, das in freier Benutzung des Werkes eines anderen geschaffen worden ist, darf ohne Zustimmung des Urhebers des benutzten Werkes veröffentlicht und verwertet werden.“