Heilende Magneten

29. September 2018

Magnetkugel450
Im Zuge der Forschungen unseres Vision Blue Energy e.V. zur Entwicklung von neuartigen Energiekonvertern testeten wir auch die Möglichkeit, magnetisch Rotoren ohne Lager frei schweben zu lassen. Hierbei wurde zunächst eine mittels 3D Druckes hergestellte Kugelform mit 32 gleichmäßig verteilten Magneten betrachtet, welche alle in einer Polarisierung nach außen bestückt wurden. Wie sich herausstelte, erwies sich dieser Ansatz als nicht erfolgreich, da durch die gleichmäßige Polarisierung nach außen, sich in der Mitte der Kugel ein starker Gegenpol bildete. Dieser sttieß die Kugel nicht wie erwartet vom ebenso mit gleichgerichten Magneten besetzten Sockel-Stator ab, sondern wurde von letzteren angezogen. Nun dies war ein Rückschlag oder aber auch ein Fortschritt im Erkenntnisprozess und man meint nun, dass man die bereits hergestellten Elemente entsorgen könnte nachdem man die aufmontierten Magneten wieder abgeschraubt hätte um sie einer anderen Verwendung zuzuführen. Allerdings war dies nicht akut nötig, so dass ich mir die oben abgebildete Kugel mit den aufgeschraubten Magneten mit nach Hause nahm, um sie ab und an zur Hand zu nehmen und über das Problem nachzudenken. Bei diesem Zur-Hand-nehmen hat sich ein anderweitiger erstaunlicher Effekt offenbart, welcher mit der Entwicklung unserer Energiekonverter eigentlich nichts zu tun hatte. Durch mein zeitlich intensives Entwerfen von neuen 3D-Modellen der Konverter, welches ich mit dem Notebook auf dem Schoß auf der Couch vornahm, kam es bisweilen zu Muskelverspannungen und meine Gelenke im Ellenbogen und in den Knien artikulierten mit einem gelegentlichen Stechen ihren Unmut. Das Stechen hat natürlich auch damit etwas zu tun, dass man einfach mal älter wird und ich meine Borax-Dosis auch mal vergesse, wodurch Arthrose verhindert wird. Nun verflüchtigte sich dieses Ziehen in den Muskeln und das Stechen in den Gelenken meines linken Armes auf wundersame Art und Weise, als  ich die Magnetkugel in die Hand nahm. Erst führte ich das auf einen Zufall zurück, jedoch war der kausale Zusammenhang zwischen In-die-Hand-nehmen und dem Verschwinden der „Zipperlein“ unverkennbar, als die Magnetkugel auch die Verspannungen an anderen Körperbereichen „wegzauberte“. Nun bewusst auf diese Entwicklung fixiert, platzierte ich die Kugel im Bett unter meinem Knie oder im Lendenbereich, eben da wo es mal wieder zog oder stach. Merkwürdigerweise verschwanden die Beschwerden auch in diesen Bereichen recht schnell. Nun war ich ob der Effekte „hellwach“ und beobachtete die Effekte in der Folgezeit sehr genau. Gleichzeitig versuchte ich die Ursache des Heilungseffektes zu ergründen und erinnerte mich an einen meiner Artikel aus dem Jahre 2009: Die Kraft aus der Erde. Dort hatte ich die Wichtigkeit und Wirkung des Magnetfeldes der Erde in Bezug auf den menschlichen Körper erläutert:

„Das natürliche Erdmagnetfeld ist für die Körperzellen des menschlichen Organismus … immanent wichtig. Wie aber wirkt das Erdmagnetfeld auf die Zellen des Menschen (und natürlich auch der Tiere)? Sehr schön erläutert wird diese Wirkung in einem Infoflyer „Magnetfeld-Therapie“ des Bundesverbandes der naturkundlich tätigen Zahnärzte in Deutschland e.V. Dort heißt es:

„Die menschlichen Körperzellen bestehen aus elektrisch geladenen Molekülen. Diese Moleküle richten sich aufgrund ihrer elektrischen Ladung unter Einfluss des Magnetfeldes neu aus. Durch den Reiz der Magnetfelder wird die Zellwand verändert. Unter diesem Einfluss wird die Zellwand erweitert und Sauerstoff kann in die Zelle einfließen. Dabei wird der Stoffwechsel aktiviert und die Schlackenstoffe über die Gefäße abgeleitet. Zudem wird die Zellteilungsrate in dieser Zeit gesteigert, was zur schnelleren Heilung von Wunden und dem raschen Abbau von Hämatomen führt.“

Hier ist der Ansatz, warum bei fehlender ausreichender Verbindung des menschlichen Organismus mit dem Erdmagnetfeld regelmäßig Befindlichkeitsstörungen beim Menschen auftreten, die eigentlich nicht auftreten müssten. Es ist übrigens ein Phänomen der Neuzeit, das heißt eine Folge der modernen Lebensweise der Menschen in den entwickelten Industriestaaten. Hierzu wird im oben genannten Flyer weiterhin ausgeführt:

„Nur im Freien kann das gesundheitsförderndernde Erdmagnetfeld auf uns einwirken, da Gebäude die schwachen Magnetfelder absorbieren. Über 90% unseres Lebens verbringen wir aber in geschlossenen Räumen oder Verkehrsmitteln, “Käfigen”, die das Erdmagnetfeld völlig ausschließen. In Räumen erwartet uns außerdem sogenannter Elektrosmog aus elektrischen Geräten. Diese haben andersartige Magnetfelder und stören so den Organismus.“

Nun erschien es mir als plausible Erklärung, dass auch das in der Anordnung der Magneten auf einer Kugel ein Magnetfeld ensteht, welches offenbar positiv regulierend auf die Körperzellen einwirkt. Manchem mag das zu weit hergeholt erscheinen, aber mir ist es egal; der Effekt ist das, was zählt, und der Effekt ist unverkennbar.

Nachfolgend gebe ich einen Link für eine STL-Datei frei, mit welcher man die Kugel mit den Magnetaussparungen nachdrucken kann. Als Magneten eignen sich Scheibenmagneten mit einer Senke, die für Schrauben eingelassen sind, mit einem Durchmesser von 15mm und einer Höhe von 5mm mit der Polarisierung Südpol auf Senke. Zum Beispiel diese hier. 

FluxLev-Rotor450

Die ursprünglich konstruierte Kugel mit aufmontierten Magneten. Download der STL-Datei für den 3D-Druck hier.

Rechtlicher Hinweis:
Alle abgebildeten Zeichnungen unterliegen dem Copyleft des jeweiligen Urhebers. Die uneingeschränkten Nutzungsrechte liegen beim Vision Blue Energy e.V. Bad Liebenstein und dem Vision Blue Förderverein e.V. Eisenach. Die Nutzung und Weiterentwicklung der Darstellungen wissenschaftlicher und technischer Art ist erlaubt soweit hieraus keine kommerzielle Nutzung hervorgeht. Eine kommerzielle Nutzung bedarf in jedem Falle des Einverständnisses des Vision Blue Energy e.V.!

Disclaimer:
All blueprints are subject to copyleft of the respective author. The unrestricted use rights are with the Vision Blue Energy Association e.V. Bad Liebenstein and the Vision Blue Förderverein e.V.. The use and further development of the representations of scientific and technological kind is allowed provided that these shows not for commercial use. Any commercial use requires permission of the Vision Blue Energy Association.

Advertisements