Downloads

Projekt Raumenergiekonverter / Project Radiant Energy Converter

Aus einer Idee wird ein Projekt. Wir wollen die Theorie von Prof. Dr. Claus Turtur zur Raumenergiekonvertierung beweisen. Dafür benötigt man einen sog. Raumenergiekonverter. Dieser konvertiert Raumenergie, wenn er einen bestimmten Zustand erreicht hat. Zunächst muss man einen Rotor, der mit Magneten mit wechselnden Polarisierungen in Richtung der Luftspulen bestückt ist, mit einer Frequenzpulsschaltung in die schnelle Rotation bringen. Bei mindestens ca. 32.000 Umdrehungen wird dann die Raumenergiekonvertierung einsetzen, die den Rotor weiter beschleunigt. Achtung, hier sollte man dann im Konverter eine „Bremse“ eingebaut haben, ansonsten wird der Rotor immer schneller, denn über die schneller an den Spulen vorbeisausenden Magneten, wird Raumenergie konvertiert, die dann das System antreibt, ohne dass aus den Akkus noch Energie zugeführt werden müsste. Die Raumenergietheorie von Prof. Dr. Claus Turtur ist hier nachzulesen (bitte nach unten scrollen und Dokumente nach Inhaltsübersicht aufrufen): https://web.archive.org/web/20130430164045/http://www.ostfalia.de/cms/de/pws/turtur/FundE/index.html

Update – 30. Sept. 2019 – Neuer Rotor – neue Dateien / New Rotor – New Files

Bitte die Videos nacheinander anschauen, da wird alles erklärt.
DOWNLOAD der 3D-Konstruktionsdateien und Schaltpläne neu / DOWNLOAD of 3D Construction-Files and Circuits new
https://ogy.de/zqov
https://ogy.de/v0kt

Benutzt bitte DesignSpark Mechanical 4.0 – Please use DesignSpark Mechanical 4.0 Die Levitationsplattform, die verwendet wurde kann hier gekauft werden/ The levitation platform that was used can be bought here: https://ogy.de/4ng2 .

Ältere Version / Older Version vom/of August 2019:

Dies ist der VB-EMDR-Levitationskonverter in der Modellansicht von DesignSpark Mechanical 4.0 Download der Dateien https://ogy.de/42y7

Dies sind die 3D-Druck-Teile des VB-EMDR-Levitationskonverter in der Modellansicht von DesignSpark Mechanical 4.0 Download der Dateien https://ogy.de/42y7

Anfang August 2019 wurden die Testreihen mit dem VisionBlue-EMDR-Levitationskonverter fortgesetzt. Dabei konnte durch die Verwendung einer zustätzlichen Scheibe mit in Ringform aufgebrachten Magneten eine Stabilisierung der jeweils eingesetzten Rotoren erreicht werden.

Screenshot des/of YoutubeTube Video

Als Schaltung diente ein Bedini-Schaltkreis, welcher modifiziert wurde. Dabei wurden drei Spulen mit einem NPN-Transistor und drei Spulen mit einem PNP-Transistor. Das Nähere ergibt sich aus den folgenden Schaltplänen:

Zum Aufbau des levitierenden Rotors verweisen wir auf nachfolgende Abbildung. Wir haben nicht mehr die ursprünglichliche levitierende Plattform verwendet, sondern den Rotor mit Magneten mit verschiedenen Durchmessern bestückt.

Die die verwendete Magnetschwebebasis könnt ihr hier kaufen . Ihr Aufbau erklärt sich aus folgender Abbildung:

Alternative Schaltung / AlternativeCircuits

 

Mehr Informationen / more informations http://visionblue.info/?s=Levitation

3X-EMDR-KONVERTER

3X-EMDR-Konstruktion-450x667

Die Konstruktionspläne inklusive der Schaltpläne für den VisionBlue 3X-EMDR werden hiermit veröffentlicht. Alle notwendigen Erläuterungen und Maße wurden in eine Zeichnung eingearbeitet. Die Verbesserung der Konstruktion gegenüber dem ursprünglichen VisionBlue EMDR ergibt sich aus der Erweiterung durch zwei weitere Ebenen. Diese neue 3 Ebenen Konstruktion vereinigt 3 Magneten und 9 Bifilarspulen auf einer Welle. Die Anordnung der Spulen wurde von Ebene zu Ebene versetzt um die Überwindungswiderstände beim magnetischen Vortrieb während der Rotation in der Summe besser zu verteilen. Hinzuweisen ist auch darauf, dass der 3X-EMDR ohne Ferritkerne läuft. Wir haben festgestellt, dass Ferritkerne die Frequenz der elektromagnetischen Schwingung des EMDR unnötigerweise begrenzt. Zur Wicklung der Spulen machen wir keine Vorgaben. 300 Windungen mit 0,6 oder 0,8 mm Kupferlackdraht für die Motorwicklung und 0,4 mm Kupferlackdraht für die Triggerwicklung die zusammen auf den jeweiligen Spulenkörper auf gewickelt werden sind geeignet. Wir bitten leistungsstarke Drahtpotentiometer (10 Watt und mehr), NPN-Transistoren, Dioden und Brückengleichrichter zu verwenden. Bitte die Elemente auf eine Schaltplatine auflöten. Die Verwendung von Steckplatinen wird nicht empfohlen.

Wir weisen darauf hin, dass das Gerät nur unter Aufsicht und von erfahrenen Elektronbastlern betrieben werden sollte. Die am Ausgang erzeugten Spannungsspitzen können 1000 Volt erreichen. Diese Gerät ist ein Versuchsgerät, welches den Nachweis für die Konvertierung von Raumenergie erbringen soll. Mit dem Gerät wird man keinen Haushalt mit Strom versorgen können. Dafür sind die Leistungsquerschnitte der einzelnen Teile zu gering.

We remind you that the device should be used only under supervision of experienced electrical hobbyists. The voltage peaks which are generated at the output can reach 1000 volts. This device is an experimental unit, which is to provide evidence of the conversion of vacuum-energy. With the device you will not be able to supply your household with electricity. For this, the output sections of the individual parts are too low.

ACHTUNG: DIE VERWENDUNG ALLER KONSTRUKTIONSPLÄNE UND SKIZZEN ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR! DIE URHEBER HAFTEN WEDER FÜR ETWA FEHLENDE FUNKTIONSFÄHIGKEIT NOCH FÜR SCHÄDEN!

CAUTION: USING OF ALL CONSTRUCTION PLANS AND SKETCHES IS YOUR OWN RISK! THE AUTHORS ARE NOT BE LIABLE FOR ANY MISSING FUNCTIONALITY OR FOR ANY DAMAGE!

DER KROMREY KONVERTER – THE KROMREY CONVERTER

Kromrey-Aufbau450x338 Kromrey-Aufbau-Draufsicht-450x342

VISION BLUE MINI-MEGAKONVERTER

MiniMega-Gesamtkonzept-450 MiniMega-mech-Konstruktion-mit-Masen-450

MM-Zusammenbau2-450x338 MM-Zusammenbau3-450x338 MM-Zusammenbau4-450x338 MM-Zusammenbau5-450x338 MM-Zusammenbau6-450x338 MM-Zusammenbau8-450x338 MM-Zusammenbau7-450x338 MM-Zusammenbau9-450x338

Der Vision Blue Förderverein e.V. entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Vision Blue Energy e.V. den Vision Blue Mini-Megakonverter, der von jedermann relativ leicht nachgebaut werden kann. Es gibt bei dem Gerät zwei Rotoren, die sich gegenläufig drehen sollen. Die Achsaufhängung wird radial. Es gibt zwei selbständig bewegbare Module mit jeweils einer starren Achse (10 mm Durchmesser). Die Rotoren werden einen Durchmesser von 15 cm bekommen und in jeden Rotor, der aus einer 30 mm starken Aluminiumscheibe besteht, werden zwei Radialkugellager eingepresst. Die Rotoren werden auf Grundlage eines Monopolsystems angetrieben. Verschieden lange Stücke von Aluminiumhülsen, die über die Welle geschoben werden, sorgen für die genau berechneten Abstände. In die Mittelebene werden Flachspulen integriert die die Generatorebene darstellen. An den Seitenflächen werden jeweils 6 Rundmagneten in Multipolanordnung angeschraubt.

Rechtlicher Hinweis: Alle abgebildeten Zeichnungen unterliegen dem Copyleft des jeweiligen Urhebers. Die uneingeschränkten Nutzungsrechte liegen beim Vision Blue Energy e.V. Bad Liebenstein und des Vision Blue Förderverein e.V. Eisenach. Die Nutzung und Weiterentwicklung der Darstellungen wissenschaftlicher und technischer Art ist erlaubt soweit hieraus keine kommerzielle Nutzung hervorgeht. Eine kommerzielle Nutzung bedarf in jedem Falle des Einverständnisses des Vision Blue Energy e.V.!

Disclaimer: All blueprints are subject to copyleft of the respective author. The unrestricted use rights are with the Vision Blue Energy Association e.V. Bad Liebenstein and the Vision Blue Förderverein e.V.. The use and further development of the representations of scientific and technological kind is allowed provided that these shows not for commercial use. Any commercial use requires permission of the Vision Blue Energy Association.

ACHTUNG: DIE VERWENDUNG ALLER KONSTRUKTIONSPLÄNE UND SKIZZEN ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR! DIE URHEBER HAFTEN WEDER FÜR ETWA FEHLENDE FUNKTIONSFÄHIGKEIT NOCH FÜR SCHÄDEN!

CAUTION: USING OF ALL CONSTRUCTION PLANS AND SKETCHES IS YOUR OWN RISK! THE AUTHORS ARE NOT BE LIABLE FOR ANY MISSING FUNCTIONALITY OR FOR ANY DAMAGE!

SCHALTUNG FÜR KUGEL KONVERTER NACH RICHARD RITTER CIRCUIT OF MAGNETIC BALL CONVERTER OF RICHARD RITTER Kugel-EMDR-Ritter-Schaltung-09-09-2013-klein
SCHALTUNG FÜR KUGEL-EMDR 2.0 / CIRCUIT OF BALL EMDR 2.0 Achtung! Bitte Hinweise beachten: Kugel – EMDR – Vorsichtsmaßnahmen und Tipps
Kugel-EMDR-Schaltung-klein
KONSTRUKTIONSZEICHNUNG ZUM VISION BLUE MEGAKONVERTER (LIGHTVARIANTE)
Megakonverter Light Variante
Megakonverter Light Variante – CAD PDF

Rechtlicher Hinweis: Alle abgebildeten Zeichnungen unterliegen dem Copyleft des jeweiligen Urhebers. Die uneingeschränkten Nutzungsrechte liegen beim Vision Blue Energy e.V. Bad Liebenstein, eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Bad Salzungen, VR 776. Die Nutzung und Weiterentwicklung der Darstellungen wissenschaftlicher und technischer Art ist erlaubt soweit hieraus keine kommerzielle Nutzung hervorgeht. Eine kommerzielle Nutzung bedarf in jedem Falle des Einverständnisses des Vision Blue Energy e.V.!

Disclaimer: All blueprints are subject to copyleft of the respective author. The unrestricted use rights are with the Vision Blue Energy Association Bad Liebenstein, registered in the register of the District Court of Bad Salzungen (Germany), PR 776. The use and further development of the representations of scientific and technological kind is allowed provided that these shows not for commercial use. Any commercial use requires permission of the Vision Blue Energy Association.

ALLE  KONSTRUKTIONSSKIZZEN  UND  DIE TEILELISTE  ZUM VISIONBLUE  EMDR  MAGNETMOTORGENERATOR

MODIFIZIERTER SCHALTPLAN vom 15. März 2013 / NEW CIRCUIT 03/15/2013

EMDR Drei Spulen Transistor Schaltung

ALL BLUEPRINTS AND CIRCUITS OF VISIONBLUE  EMDR MAGNETMOTORGENERATOR NEU – NEW  04.08.2012 / 06.08.2012 / 10.08.2012 ACHTUNG: DIE VERWENDUNG ALLER KONSTRUKTIONSPLÄNE UND SKIZZEN ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR! DIE URHEBER HAFTEN WEDER FÜR ETWA FEHLENDE FUNKTIONSFÄHIGKEIT NOCH FÜR SCHÄDEN!

CAUTION: USING OF ALL CONSTRUCTION PLANS AND SKETCHES IS YOUR OWN RISK! THE AUTHORS ARE NOT BE LIABLE FOR ANY MISSING FUNCTIONALITY OR FOR ANY DAMAGE!

Dies sind die Planzeichnungen und Schaltpläne des VisionBlue-EMDR der um einen Drehmomentfixierungsgenerator (Perpetual Motion Holder Generator) erweitert werden soll. Ziel der Erweiterung ist es, den Primärakku mit dem Drehmomentfixierungsgenerator rückzuladen, um einen konstanten Lauf des Systems zu erreichen. Die Erweiterung wurde bereits getestet! These are the blueprints and circuits of the Vision Blue EMDR should be expanded by a Perpetual Motion Holder Generator. Aim of this expansion is loading of the primary battery during the Perpetual Motion Holder Generator in order to achieve a constant run of the system. The extension was tested yet!

Update vom 15. Juli 2012 – Update 07/15/2012: Achtung an alle, die den EMDR nachbauen möchten: Der Bauplan vom 08.02.2012 ist hinsichtlich der Schaltungen und der Anordnung und Anzahl der Spulen nicht mehr aktuell. Es werden nunmehr drei Spulen verwendet, die jeweils mit einem Winkelabstand von 120 Grad angeordnet werden. Ihr könnt auch die alten Drahtstärken verwenden, solltet dann aber bei ca. 600 Windungen bleiben. Es werden drei doppelt gewickelte Spulen benötigt. Zum Starten des EMDR müssen alle Potentiometer auf Null Ohm Widerstand gestellt werden. Die Drehzahlen lassen sich danach dann regulieren in dem man den Widerstand mit den Potentiometern reguliert. Für die Widerstände die direkt an Basis der Transistoren gehen, verwende wenn möglich verstellbare Widerstände (1 kOhm).  Es werden jetzt 3 Piezoscheiben verwendet. Diese setzt man zwischen die Ein- und Ausgänge der Motorwindungen (Innen Spule 1 mit Außen Spule 2, Innen Spule 2 mit Außen Spule 3, Innen Sule 3 mit Außen Spule 1). Das hatte ich in der Schaltplanskizze nicht darstellen können. Der EMDR kann dann auch im Solid State Stadium laufen, also ohne Rotation.

Attention all you want to rebuild the EMDR: The blueprint of 02/08/2012 is no longer current. Now there are used three coils which are each arranged at an angular distance of 120 degrees. You can also use the old wire sizes, you should then remain at about 600 turns. You need three double-wound coils. To start the EMDR, all potentiometers must be placed to zero ohm. The speed can then be regulated where one adjusts the resistance of the potentiometers. For base transistor resistors: Please use – if possible – adjustable resistors (1 kOhm). There are now using three piezoelectric disks. This one is between the inputs and outputs of the motor windings (inner coil #1 with outer coil #2, inner coil # 2 with outer coil # 3, inner coil # 3 with outer coil # 1). EMDR can also run in solid state phase without rotation.

Bitte folgende Skizzen beachten – Please note the following drawings:

Draufsicht Ebene Spulen mit Anordnung nach Metatron - Top level view with coil arrangement according to Metatron Draufsicht Ebene Spulen – Coil Top Level View EMDR Seitenansicht - EMDR Sideview

Einige Fotos zur Schaltung / Some Photos of Circuit

Anschlussanleitung Schaltung EMDR

Anschlussanleitung Schaltung EMDR

Circuit Picture #1

Circuit Picture #1
Circuit Picture #2

Circuit Picture #2

Circuit Picture #3

Circuit Picture #3

Coil Details

Coil Details

Nachfolgendes Video zeigt den aktuellen Entwicklungsstand: The following video shows the current state of development:

ÄLTERE KONSTRUKTIONSSKIZZEN UND SCHALTPLÄNE OLDER BLUEPRINTS AND CIRCUITS: VB EMDR Zeichnungen und Schaltpläne mit Teilenummern - Stand 08.02.2012

UPDATE der Teileliste und des Schaltplanes 2 vom 08.02.2012 Achtung nicht mehr aktuell – bitte unten stehenden Hinweis beachten – The blueprint of 02/08/2012 is no longer current. Please note the instructions below!

Die aktualisierte Material- und Teileliste (Stand 08.02.2012) ist nunmehr fertig und kann über folgenden Link aufgerufen werden: Teileliste – Konstruktionszeichnungen und Schaltpläne Stand 08.02.2012Das Update enthält zahlreiche Tipps und Beschreibungen.

Die Teilenummern sind in Funktionsskizzen angegeben, damit ihr die Teile besser zuordnen könnt!

ACHTUNG! Bitte beachtet, dass die Zusammenstellung der Teile und die Modifikationen, zum Beispiel der Spulenwindungen in den Schaltplänen und die Stärke der Spulendrähte, nur Empfehlungen darstellen. Um eine optimale Induktion zu erzielen, bedarf es einiger Tests.

Ich habe meine eigenen Projekte mittlerweile vollständig in den Vision Blue Energy e.V. Bad Liebenstein und den Vision Blue Förderverein e.V. Eisenach eingebracht. Wer die Forschungen der Vereine zur Freien Energie unterstützen möchte kann dies wie folgt tun: Spenden gegen steuerlich absetzbare Spendenquittung (ab 20 EUR) kannst du … 1. durch Einzahlung auf das Konto des Vision Blue Förderverein e.V. Eisenach (VR 937) WARTBURG-SPARKASSE BIC: HELADEF1WAK IBAN:  DE0484055050 0012023973 BLZ: 84055050 KONTO: 12023973 Verwendungszweck: Spende für Freie Energie Technologien 2. durch Anweisung über dein PayPal Konto an … VBEVEREIN@GMAIL.COM leisten. Danke!

2 Responses to Downloads

  1. Heiner Jordan sagt:

    Hallo, danke für die ausführlichen Berichte und Darstellungen. Allerdings möchte ich einige Anmerkungen zu der verwendeten Messtechnik machen da ich beruflich mit HF Messtechnik zu tun habe und leider immer wieder die gleichen Fehler bei der Messung von impulsförmigen Wechselströmen gemacht werden die dann zu falschen Messergebnissen führen.
    1.Handelsübliche Digital-Multimeter sind für die Messung impulsförmiger Wechselströme im KHz-Bereich absolut ungeeignet.
    Korrekt währe die Messung der Impulsspannung über einem z.B. 0,1R Shuntwiderstand und der Darstellung mit einem schnellen Oszilloskop. Die Impulsleistung läßt sich dann mit Hilfe des Flächen-Integrals bestimmen. Eine andere Methode ist die Messung mit einer empfindlichen Stromzange die dann auch den Messaufbau entsprechend weniger belastet.
    2.Interessant ist eigentlich nur ein einziger Zusammenhang:
    Zugeführte Leistung und abgegebene Leistung. Ob z.B. ein LED Strahler bei laufendem System leuchtet oder nicht hat nichts mit nachweisbaren Messergebnissen zu tun.
    3.Ich habe im Laufe der Jahre mehrere Bedini´s aufgebaut in verschiedenen Varianten und festgestellt daß man bei korrektem Aufbau durchaus COP´s zwischen 1,5 und 2 des zu ladenden
    Akku´s erreichen kann je nach Zustand des Akku´s und dem Aufbau.

    Ich bitte deshalb darum, bei der Veröffentlichung von Messaufbauten ein bißchen mehr auf die korrekte Messtechnik und vor allem nachvollziehbare Messergebnisse zu achten.

Die Europäische Union hat mit der Datenschutzgrundverordnung zugeschlagen. Wer hier einen Kommentar hinterlassen will, muss sein Einverständnis zur Datenverarbeitung auf dieser Blogseite erklären wenn er personenbezogene Daten (z.B. Name, Familienname, E-Mail-Adresse, URL der eigenen Webseite usw.) in den Kommentar aufnimmt. Ein Kommentar kann auch ohne jegliche personengebundenen Daten abgegeben werden. In jedem Falle ist das Einverständnis zu erklären, dass die IP-Adresse erfasst wird. Fehlen die Erklärungen zu personengebundenen Daten oder zur IP-Adresse, dann wird der Kommentar nicht freigeschaltet und alle mit ihm gemachten Angaben werden gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: