VLOG . Hockeystick und menschgemachter Klimawandel? – Eine Analyse der Temperatur-Rekonstruktionen der letzten 1300 Jahre

31. August 2019

Genial … Thomas Wangenheim nimmt die Klimahysterie an Hand der offizell eingestellten Mainstreamdiagramme auseinander … die behaupteten Korellationen lösen sich in die sprichwörtliche Luft auf!

Die Reisen des wunderlichen Herrn Wangenheim

1. Das letzte Video zur Frage des menschlichen Einflusses auf den Klimawandel hatte ich mit zwei einzelnen Meßreihen bestritten. Dabei habe ich im Grunde die Kenntnis der nun folgenden Sachlage bereits vorausgesetzt, da selbstverständlich zwei Einzelmeßreihen nie eine gesamtheitliche Aussage für das Weltklima zulassen (wenngleich sich herausstellt, daß die beiden Meßreihen repräsentativ waren). Meine Hauptinterpretation zu den Diagrammen des Klimawandels sind also die folgenden:

Klima1.jpg Der Hockeystick von Mann et al. (1999)

2. Wir beginnen mit dem originalen Hockeystick von Mann et al. (1999). Auf den ersten Blick zeigt uns dieser Graph tatsächlich eine Korrelation mit dem CO-2-Verlauf der letzten 1000 Jahre, indem er zunächst fast konstant verläuft und ab 1900 n. Chr. plötzlich enorm in die Höhe schießt, so wie es der CO-2-Ausstoß des Menschen durch Verbrennen von fossilen Energieträgern tut. Das Diagramm beinhaltet jedoch zwei Fragwürdigkeiten: a) die Fortführung der rekronstruierten Proxy-Daten durch instrumentale Daten (also direkte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.264 weitere Wörter


VisionBlue EMDR-Levitationskonverter Tests mit Download für 3D-Druck

27. August 2019
Dies ist der VB-EMDR-Levitationskonverter in der Modellansicht von DesignSpark Mechanical 4.0
Download der Dateien https://ogy.de/42y7
Dies sind die 3D-Druck-Teile des VB-EMDR-Levitationskonverter in der Modellansicht von DesignSpark Mechanical 4.0
Download der Dateien https://ogy.de/42y7

Anfang August 2019 wurden die Testreihen mit dem VisionBlue-EMDR-Levitationskonverter fortgesetzt. Dabei konnte durch die Verwendung einer zustätzlichen Scheibe mit in Ringform aufgebrachten Magneten eine Stabilisierung der jeweils eingesetzten Rotoren erreicht werden.

Screenshot des/of YoutubeTube Video

Als Schaltung diente ein Bedini-Schaltkreis, welcher modifiziert wurde. Dabei wurden drei Spulen mit einem NPN-Transistor und drei Spulen mit einem PNP-Transistor. Das Nähere ergibt sich aus den folgenden Schaltplänen:

Zum Aufbau des levitierenden Rotors verweisen wir auf nachfolgende Abbildung. Wir haben nicht mehr die ursprünglichliche levitierende Plattform verwendet, sondern den Rotor mit Magneten mit verschiedenen Durchmessern bestückt.

Die die verwendete Magnetschwebebasis könnt ihr hier kaufen . Ihr Aufbau erklärt sich aus folgender Abbildung:

Die Videos der Versuchsreihe zum oben dargestellten Modellaufbau von Anfang August:

Weitere Erläuterungen zum getesteten System, dessen 3D-Druckteile ihr hier herunterladen könnt, entnehmt ihr diesem Artikel.

ACHTUNG:
DIE VERWENDUNG ALLER KONSTRUKTIONSPLÄNE UND SKIZZEN ERFOLGT AUF EIGENE GEFAHR!
DIE URHEBER HAFTEN WEDER FÜR ETWA FEHLENDE FUNKTIONSFÄHIGKEIT NOCH FÜR SCHÄDEN!
Wir weisen darauf hin, dass das Gerät nur unter Aufsicht und von erfahrenen Elektronbastlern betrieben werden sollte. Die am Ausgang erzeugten Spannungsspitzen können 1000 Volt erreichen. Diese Gerät ist ein Versuchsgerät, welches den Nachweis für die Konvertierung von Raumenergie erbringen soll. Mit dem Gerät wird man keinen Haushalt mit Strom versorgen können. Dafür sind die Leistungsquerschnitte der einzelnen Teile zu gering.

CAUTION:
USING OF ALL CONSTRUCTION PLANS AND SKETCHES IS YOUR OWN RISK!
THE AUTHORS ARE NOT BE LIABLE FOR ANY MISSING FUNCTIONALITY OR FOR ANY DAMAGE!
We remind you that the device should be used only under supervision of experienced electrical hobbyists. The voltage peaks which are generated at the output can reach 1000 volts. This device is an experimental unit, which is to provide evidence of the conversion of vacuum-energy. With the device you will not be able to supply your household with electricity. For this, the output sections of the individual parts are too low.