Perpetuum Mobile?

Ein interressanter Ansatz eines rein mechanisch funktionierenden Laufrades. Hier fragt es sich, ob das wirklich funktioniert oder ein Fake ist? Wenn es funktioniert, dann stellt sich die Frage, wie lange würde es laufen? Das Prinzip erscheint einfach. Eine Magnetkugel (dipolar) wird in die Rille des Laufrades gelegt und mittels magnetischer Abstoßung/Anziehung eines im magnetischen Anziehungs-Abstoßungsbereich befindlichen Blockmagneten (ebenfalls dipolar) außerhalb des Laufrades in Bewegung gesetzt. Hierbei spielt die Gravitation eine Rolle, denn die Kugel ist durch die Erdanziehung gezwungen, stets zur untersten Stelle der Laufrille im Rotor zu rollen. Durch die wechselseitige magnetische Anziehung/Abstoßung des Magnetblocks von außen wird jedoch eine Gegenkraft erzeugt, welche über die Magnetkugel Druck auf die Rille des Laufrades ausübt wodurch über die mechanische Reibung dieses in eine Rotationsbewegung gezwungen wird. Um das Prinzip zu prüfen, sollte man diesen Aufbau mal nachbauen.

4 Antworten zu Perpetuum Mobile?

  1. Michael sagt:

    Wahrscheinlich ein Fake. Wer genau hinhört, bemerkt, dass der Ton gerade im 2. Teil(ganz laut stellen) nicht zum Bild passt. Da läuft im Hintergrund etwas nach. Für mein Verständnis gibt es keinen Grund warum die Kugel rollen sollte, entweder Sie wird vom Außenmagneten angezogen, oder der Magnetkontakt bricht ab und die Kugel rollt nach unten, das war´s. Habe mir trotzdem eine Magnetkugel bestellt, irgendwie juckt es mir doch in den Fingern😉 Werde berichten…

  2. Hungar sagt:

    Dipolare Magnetkugel?
    Kann man eine normale Metallkugel auch selbst dipolar magnetisieren? Wenn nicht, wo gibts die?
    Der Aufwand wäre nicht so groß, zwei Fahrradfelgen parallel nebeneinander für die Rille oder eine Waschmaschinentrommel etc.?

  3. Hungar sagt:

    Was sagt die Kugel, Michael?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: