Projekt EMDR Konverter – Update

OPEN SOURCE Projekt VisionBlue EMDR Magnetmotorgenerator …

Das Video gibt des Entwicklungsstand vom 05.02.2012 wieder. Der VB EMDR läuft mit der Eierschwungscheibe und den gesteckten Schaltborden, welche sich als sehr anfällig erwiesen haben. Er kann sich nun wohl selbst dauerhaft betreiben (Selbstläufer). Ein Test über zwei Stunden führte zu keinem Spannungsabfall in den Betriebsbatterien, welche über die Generatorenschaltung rückgeladen wurde.

Von Klaus …. wird folgendes berichtet:
Wir haben zudem auch einige Spulenwicklungen variiert. Was uns dabei aufgefallen ist, daß nicht die Spannung unbedingt ausschlaggebend ist, welche sie ausspuckt, sondern ein sich wahrscheinlich bildender Schwingkreis, welcher am Ende, also …am Ausgang für Überraschungen sorgt und die Spannung hochtreibt. Wir haben jetzt im 12 Volt Betrieb einen Ausgang nach Pulskondensator von 126 Volt und über 100 Volt bereits kurz nach dem Anfahren des Systems. Wir schlußfolgern daraus, daß es keinesfalls nur auf hohe Geschwindigkeiten der Drehzahlen ankommen mag, sondern daß die Drehzahl so optimiert werden kann, daß Eingangsverbrauch minimiert und Ausgang Spannung trotzdem recht hoch sein kann.

Fährt man das System mit 24 Volt und mit einer ausgewechselten Spule, hatten wir gleichmäßige Spannungen um die 148 Volt mit Spannungsspitzen über 200 Volt und im nicht meßbarem Bereich…

Für die Fanatiker der Meßergebnisse einige Daten zu unseren Tests:

Eingang (24 Volt) 0,65 A bei 25,5 Volt = 16,58 Watt, Drehmoment exorbitant… Die Motorspule wird recht heiß, etwa 50 Grad. Etwa 107 Herz gemessen mit Stromzange und umgerechnet auf Umdrehungen sind das 53,5×60 sec = 3210 U/min, keine komfortable Laufruhe (wegen noch bestehender Unwucht…=

Eingang (12 Volt) 0,35 A bei 12,50Volt = 4,38 Watt. Schon im Anlauf recht schnell über 100 Volt mit unserer neuen Schaltung, reduziert sich dann auf etwa 90 Volt, je höher er dreht. Auch hier am Diametralmagneten die Herzzahl gemeseen, mit etwa 45-48 Herz, was einer Drehzahl von 22,5-28 U/sec entspricht. Das sind auf die Minute umgerechnet dann : 1350 – 1560 U/min entspricht.
Sehr laufruhig das Ganze bei dieser Drehzahl, trotz der Unwucht…, Der Drehmomerjnt ist nicht mehr so hoch wie im 24 Voltmodus aber für die Eingangsleistung von rund 4,5 Watt absolut beachtenswert. Immerhin treiben wir eine Welle mit über 600 Gramm Gewicht an…

Wir wagen uns momentan keinerlei Interpretation der Meßergebnisse, weil wir das was passiert erst mal selbst verstehen lernen wollen. Auf jeden Fall versucht bitte Euer Glück und teilt uns Eure Erfahrungen mit.

Die Oszillatorkurve sieht aus wie zerbombt, da ist von Sinuskurve nicht mehr die Spur zu sehen.

Auf jeden Fall als Anregung in die Runde, wer den EMDR nachbaut, bitte versucht mal andere Spulenwindungen, Drahtstärken und andere Spulenkombinationen. Auch die Richtung des Aufspulens ist interessant. Hier ist das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Wir werden jetzt mit einigen selbst gebastelten Kondensatoren in Hochspannungsbereiche vordringen und dann mal schauen. Parallel wird schon der EMDR 2 angedacht. Er wird größer sein.

Bei unseren Rückladeversuchen auf die Primärbatterie ist festzustellen, daß der EMDR zwar in der Drehgeschwindigkeit etwas herunter geht, aber nicht abkackt. Er pendelt sich dann auf etwas niedrigerem Niveau ein und arbeitet weiter durch. Wir werden dass in Zukunft mit einem Fluxkondensator, den Segeklohrenbob ja schon mal vorgestellt hat versuchen zu kompensieren, oder gar ganz auszuschalten… (Anmerkung: wie es sich herausstellte ist der Begriff Fluxkondensator anderweitig besetzt und führt zu Verwechslungen mit dem Fantasyapparat aus „Zurück in die Zukunft“ genannt Fluxkompensator. Daher stelle ich wie folgt klar: Wir werden in Zukunft mit einem Perpetual Motion Holder-Prinzip  – Torsten Schauer alias Segelohrenbob nannte es auch einmal Fluxkondensator – die Lastgegenkraft zum Motordrehmoment  versuchen zu kompensieren, oder gar ganz auszuschalten – Jens Vogler am 20.02.2012 – Wir haben übrigens folgenden eingedeutschten Arbeitstitel gefunden: Drehfixgenerator abgeleitet von Drehmomentfixierungsgenerator – DFG – Jens Vogler am 23.02.2012)

Auch von mir an die Protagonisten meinen Dank an Euer Mittun, denn nur gemeinsam und mit viel Power in der Gruppe, werden wir erfolgreich sein. Das auch an all jene, welche selbst aktiv geworden sind, und bereits schon am Bauen sind..

Ich denke auch, der Anfang zur Energieautarkie ist längst vollbracht. – Klaus – Zitat Ende

PS: Segelohrenbob (Torsten Schauer) ist jetzt in unserem Team 🙂 Danke noch mal von hier aus an Torsten!!!

Download Bauplan (Konstruktionsskizzen, Schaltpläne und Teileliste) über:
https://visionblue.wordpress.com/downloads/

Rechtlicher Hinweis:
Sämtliche Rechte an den Inhalten der in vorstehendem Artikel beschriebenen Technologie liegen, soweit nicht anders vermerkt, bei Jens Vogler (für die Teileliste und den konstruktiven Aufbau auch bei Klaus Lohfing-Blanke und für Elemente der Schaltpläne bei Klaus Jürgen Kalaene). Wiedergabe und Weitergabe von Inhalten dieser Website und Verweise darauf sind nur unter der Voraussetzung gestattet, dass sowohl der Urheber, die Quelle als auch die Internet-Adresse genannt werden. Bei avisierter kommerzieller Nutzung muss ein schriftliches Einverständnis des Autors und der Urheber vorliegen. Das Anmelden von Patenten und Markenrechten, welche die oben stehende Funktionsbeschreibung im Kontext wiedergeben oder berühren, ist hiermit untersagt! Die gesamte Entwicklung des Systems ist als “open source” vorgesehen, daher werden alle Erkenntnisse, die wir bei seiner Entwicklung gewinnen, hier veröffentlicht. Weiterentwicklungen sind willkommen, wenn sich der Verwender an das “open source” Prinzip hält und alle seine Weiterentwicklungen der Allgemeinheit durch Publikationen kostenfrei zur Verfügung stellt und darauf verzichtet, für diese Patente anzumelden. Das Urheberrecht der o.g. Entwickler und Urheber bleibt in jedem Falle unberührt.  Bei Fragen oder zur Erhebung von Einwendungen schicke man mir eine Nachricht per Mail oder wende sich schriftlich oder per Fax an meinen Zustellungsbevollmächtigten, Herrn Rechtsanwalt Kühne in Magdeburg (Siehe Impressum).

Advertisements

Die Europäische Union hat mit der Datenschutzgrundverordnung zugeschlagen. Wer hier einen Kommentar hinterlassen will, muss sein Einverständnis zur Datenverarbeitung auf dieser Blogseite erklären wenn er personenbezogene Daten (z.B. Name, Familienname, E-Mail-Adresse, URL der eigenen Webseite usw.) in den Kommentar aufnimmt. Ein Kommentar kann auch ohne jegliche personengebundenen Daten abgegeben werden. In jedem Falle ist das Einverständnis zu erklären, dass die IP-Adresse erfasst wird. Fehlen die Erklärungen zu personengebundenen Daten oder zur IP-Adresse, dann wird der Kommentar nicht freigeschaltet und alle mit ihm gemachten Angaben werden gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: