Geist und Materie

geist-materie200Ein kritischer Kommentar zu meiner BlogVision brachte mich dazu, sehr umfangreich zu antworten. Die Diskussion ist es wert, ihr einen neuen Artikel zu widmen. Ein Kernpunkt der Kritik eines User mit dem Nickname Devils Advocate ist es, die Quantenphysik und einer ihrer wichtigsten Schlüsse in Frage zu stellen: Nämlich, dass Gedanken (der Geist) die Materie beeinflussen könne. Ich zitiere aus dem Kommentar:

„Zur Quantenphysik: ich habe keine Ahnung davon, du etwa? Die Esoterik erdreistet sich, ihre Theorien mit Quantenphysik „beweisen“ zu wollen. Also zum Beispiel, dass man sich seinen Tag erschaffen kann, indem man Materie mit seinen Gedanken beeinflusst. Ich habe kürzlich mit einem Physiker darüber geredet, der gerade an der Uni München seine Doktorarbeit macht, in Quantenmechanik wohlbemerkt. Meine Frage war: Gibt es irgendeinen Beweis, dass aufgrund der Quantenphysik Gedanken Materie beeinflussen können? Er schaute mich ungläubig an und antwortete: Natürlich nicht?“

Meine Antwort:

„Ich bin kein Quantenphysiker aber ich habe schon verstanden, dass es eine nicht erklärbare Merkwürdigkeit gibt. Warum verhalten sich Quanten anders wenn man sie beobachtet als wenn man dies nicht tut? Warum agieren sie einerseits wie Wellen, andererseits wie Partikel? Hast du schon mal etwas vom Doppelspalt-Experiment gehört? Toll das du mit einem Physiker gesprochen hast, der seine Doktorarbeit in Quantenphysik geschrieben hat; wie heißt er denn? Scheinbar hat er aber keine Ahnung, denn dass oben geschilderte Experiment ist eines der Grundlagen der Quantenphysik. Wenn man Quanten beobachtet, dann sind es Gedanken die auf sie wirken, wenn die subatomaren Teilchen bei Beobachtung nicht mehr wie Wellen sondern (wieder) wie Partikel reagieren, dann ist das für mich jedenfalls der Beweis, dass der Geist die Materie beeinflusst.“

Zum Doppelspaltexperiment gibt es eine sehr anschauliche Erläuterung in der Fortsetzung des Filmes „Bleep!“ „Down the Rabbit Hole“. Dort erklärt die Comicfigur Dr. Quantum, welche auf eine Idee des Quantenphysikers Dr. Fred Alan Wolf zurückgeht, was dieses verblüffende Experiment zu Tage brachte.  Es war ein Meileinstein in der Quantenphysik. Doch schauen wir selbst:

Das kleine Comicfilmchen erklärt das Experiment so einleuchtend, dass auch der ahnungsloseste Skeptiker vielleicht ein klein wenig zum Nachdenken angeregt wird.

3 Antworten zu Geist und Materie

  1. Steffen sagt:

    Das Master Key System von Charles.F. Haanel, übersetzt von Franz Glanz u. Helmar Rudolph (2007)aus dem Englischen, gibt eine praktische Anwendung der Prinzipien unserer Gedanken. Haanel wurde in The Secret erwähnt. Sehr Interessant u. Aufbauend als Ergänzung zum hier über Geist u. Materie geschriebenen.
    Eine sehr interessante Seite auf der ich hier gelandet bin. MfG Schoetzi

  2. visionblue sagt:

    @ Steffen

    Das Buch „Das Master Key System“ von Charles F. Haanel kenne ich. Ich höre es gerade als Hörbuch. Du hast Recht, es gibt sehr eine sehr schöne praktische Anwendung der Umsetzung unserer Gedanken in der materiellen Welt. Danke für den Hinweis.

    Danke auch für das Lob zu meinem Blog.

    Herzliche Grüße Jens aka VisionBlue

  3. Stefan Heidenreich sagt:

    Wenn selbst unsere Physik aus unseren Gedanken erschaffen wurde, dann stehen diese Verbindungen im Widerspruch zueinander. Wenn können Gedanken als Ursprung sich selbst als solche beweisen. Wahrscheinlich ganicht. Sie können aber einiges in Frage stellen. Genau das habe ich versucht in meinem Roman“Im Netz der Gedanken“ zu versuchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: