Zitat – Die Kunst des Erwachens

„Manchmal machen meine Erklärungen etwas Lärm. Verzeihen Sie mir. Ich erhebe meine Stimme, um die restlichen Schläfer aufzuwecken …. Ich meine all jene Menschen, die ihr Leben verpennen, weil sie es in einer Art Dämmerzustand verbringen, eingelullt von Vorstellungen, die nicht ihre eigenen sind, angetrieben von Begierden, die ihnen andere einreden, lahm gelegt von Krankheiten, die sich sich einbilden oder ihnen jemand andichtet, tatsächlich krank durch krank machende Gewohnheiten, Gefühle, Gedanken oder aus irgend einem anderen Grund nicht ganz da, nicht ganz präsent, nicht vollständig gesammelt, sondern auf seltsame Weise abwesend bei gleichzeitiger körperlicher Anwesenheit. Das ist bedauerlich, das ist lästig, das ist Zeitverschwendung. Lebenszeitverschwendung. Dies ist ungesund. Viel ungesünder, als die meisten Schläfer ahnen …. es ist ja nicht leicht, wach zu sein, hellwach, und ich weiß, viele, die jetzt gemeint sind, ahnen, was das heißt, hellwach zu sein. Die Welt ist voller betäubender Dinge und einschläfernder Ideen, so dass es kein Leichtes ist, für niemanden, auch für mich nicht, wirklich wach zu sein, hellwach eben, und es auch zu bleiben …. Und eingelullt von Klischees und Massenmeinungen sind Sie kaum in der Lage, sich selbst und andere Menschen vollständig zu sehen.“ Ottmar Jenner in „Spirituelle Medizin – Heilen mit der Kraft des Geistes“ 

Dem Zitat ist kaum etwas hinzuzufügen. Der Witz ist nur, dass nur die es verstehen können, welche bereits „erwacht“ sind; es erkannt haben, dass sie nur vollständig sind, wenn sie ihre gedanklichen Einschränkungen ablegen. Einschränkungen, die uns täglich immer wieder selbst „ein Bein stellen“. Der durch die Medien verseuchte Geist der Menschen verlangt für alles und jedes eine „naturwissenschaftliche“ „vernünftige“ Erklärung. Wenn eine solche nicht auftreibbar ist, wird ein Ergebnis einfach als nicht gegeben weggewischt. Der es Aussprechende wird in die Bußecke gestellt. Das ist die Krux der Zeit.  

Advertisements

Die Europäische Union hat mit der Datenschutzgrundverordnung zugeschlagen. Wer hier einen Kommentar hinterlassen will, muss sein Einverständnis zur Datenverarbeitung auf dieser Blogseite erklären wenn er personenbezogene Daten (z.B. Name, Familienname, E-Mail-Adresse, URL der eigenen Webseite usw.) in den Kommentar aufnimmt. Ein Kommentar kann auch ohne jegliche personengebundenen Daten abgegeben werden. In jedem Falle ist das Einverständnis zu erklären, dass die IP-Adresse erfasst wird. Fehlen die Erklärungen zu personengebundenen Daten oder zur IP-Adresse, dann wird der Kommentar nicht freigeschaltet und alle mit ihm gemachten Angaben werden gelöscht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: