Intuition versus Ego

Viele haben dieses Gefühl schon einmal gehabt: Der eigene Verstand gibt einem vor, was zu tun sei aber das sogenannte Bauchgefühl sagt dazu, dass man genau das nicht tun sollte (das kann natürlich auch genau anders herum sein). Dieses Bauchgefühl nennt man auch Intuition. James Van Praagh schreibt hierzu in seinem Buch Die Weite zwischen Himmel und Erde“: „Intuition ist das Gefühl, etwas zu wissen, und zwar von innen heraus. Dieses Wissen entsteht spontan, ohne Beteiligung des analytischen Denkens …. Intuition lässt sich nicht willentlich erzwingen, sie geschieht einfach.“
Wir nennen die Intuition auch „den sechsten Sinn“ oder unsere „innere Stimme“. Sie ist eine Art übersinnliches Bewusstsein, welches aber von den meisten Menschen nicht genutzt wird. All jenen, welche nur ihrem Verstand – ihrem Ego – trauen und nur glauben, was sie mit ihren fünf Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen) wahrnehmen können, ist die Intuition abhanden gekommen. Dieses eingeschränkte Denken könnte aber in entscheidenden Momenten dazu führen, dass man versagt oder zu Schaden kommt, weil man einfach nicht darauf vertraut, dass das Bauchgefühl Recht haben könnte. Wenn meine Intuition mir sagt, ich möge einen bestimmten Weg jetzt nicht gehen, so sollte ich nicht darüber nachdenken, ob es wahrscheinlich sein könnte, ob mir auf diesem Weg etwas passiert oder nicht. Mein Ego würde mir sicher mitteilen, dass ich mich nicht so haben soll und ich diesen Weg tausenmal gegangen bin, ohne das etwas passiert sei. Wenn man so denkt, dann hat das Ego die Oberhand gewonnen. Es ist jetzt so schön „vernünftig“ auf nur auf den Verstand zu vertrauen. Ich muss mich aber dann nicht wundern, dass mir dann tatsächlich etwas passiert, ich von betrunkenen Halbstarken angegriffen, ich von einem Radfahrer angefahren oder von einem herabfallenden Ziegel getroffen werde (nur um mal einige Beispiel zu nennen). Jetzt wird der eine oder andere Kritiker sagen: Alles fiktive Beispiele! OK …. komme ich mit reellen Erlebnissen. Mir selbst passiert und da das eine Mal mein Ego und das andere Mal meine Intuition das Sagen hatten, auch ganz anschaulich.

Wenn ich in Magdeburg von einem relativ häufig besuchten Einkaufscenter nach Burg zurückfahre, dann habe ich an einer Kreuzung zum einen die Möglichkeit nach links zu fahren um über die Stadtschnellstraße und die Autobahn A2 an mein Ziel zu gelangen (schnellere Strecke). Zum anderen kann ich auch nach rechts fahren um über die Bundestraße B1 nach Burg zu kommen (kürzere aber langsamere Strecke). Im Frühjahr war da wieder so ein Samstag, welchen ich nutzte, um im Einkaufscenter zu shoppen. Auf dem Rückweg fahre ich an die Kreuzung heran und meine innere Stimme meldet sich und rät mir nach rechts auf die B1 zu fahren. Mein Verstand schaltet sich sofort ein und meint ganz altklug: „Warum die B1? Fahr wie immer über die Schnellstraße und die Autobahn, dann bist du schneller … du willst doch pünktlich bei dem geplanten Besuch ankommen.“ Da ich auf meinen Verstand hörte, fuhr ich über die Schnellstraße und musste ziemlich schnell feststellen, dass das ziemlich dämlich war, weil ich in einen satten Stau geriet. So kam ich dann natürlich zu spät in Burg an. Mein Ego hatte mir also nicht geholfen.

Etwa ein halbes Jahr später fuhr ich wieder auf besagte Kreuzung zu und meine Intuition gab mir ein: „Fahr nach rechts und über die B1 nach Burg!“ Mein Ego begann sofort zu argumentieren: „Du bist doch schon nach Magdeburg hin über die B1 gefahren und hast dort an einer Baustelle warten müssen. Das wird jetzt stadtauswärts noch schlimmer. Fahr über die Schnellstraße!“ Diesmal hörte ich aber auf mein Bauchgefühl und fuhr stadtauswärts die B1. Es gab – entgegen den Unkenrufen meines Verstandes – keinen Stau auf der B1 und ich kam zügig nach Burg. Kurz bevor ich mein Ziel erreichte, meldete der Verkehrsfunk, dass es auf der Autobahn in der Richtung, in der ich sonst immer fahre,  zu einem schweren Verkehrsunfall und einer Vollsperrung der A2 gekommen sei. Der Unfall ereignete sich etwa zu dem Zeitpunkt, als ich die Stelle des Unfalles auf der A2 bei der Heimfahrt passiert hätte, wenn ich auf mein Ego gehört hätte und über die Autobahn nach Hause gefahren wäre.

Die Moral von der Geschicht … wenn sich deine Intuition meldet, dann höre auf dein Ego nicht. 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: